Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage der Bochumer Hochschulmedizin begrüßen zu dürfen.

Wir Bochumer sind eine der jüngsten Medizinischen Fakultäten in Deutschland - die Ruhr-Universität gehört zu den größten und fachlich exzellenten Universitäten unseres Landes.

Das besondere Konstrukt des "Bochumer Modells" verbindet den "Campus", d.h. die vorklinischen und klinisch-theoretischen Einrichtungen mit den Universitätskliniken, die über mehrere Standorte in Bochum, Herne und Ostwestfalen verteilt sind. Diese Besonderheit ermöglicht eine große Vielfalt in der medizinischen Ausbildung und universitären Forschung. Mit mehr als 3000 Betten gehört die Bochumer Universitätsmedizin zu den größten deutschen Universitätskliniken.

Wir lehren, forschen und behandeln –
wir leben die Gleichstellung und kennen keine Diskriminierung.
Das "Bochumer Modell" ist exemplarisch für ein gelungenes Miteinander von Universität und Ökonomie.

Unsere modernen Universitätskliniken unter privater oder institutioneller Trägerschaft bestechen durch positive Bilanzen.

Wir möchten Ihnen den Eindruck vermitteln, dass wissenschaftliche Exzellenz mit Empathie und hohem Engagement für den Standort in der Medizinischen Fakultät der RUB gelebt wird.

Wir hoffen, dass unsere Internetseiten Ihr Interesse wecken -


Professor Dr. med. Ralf Gold
Dekan

Bei Aufnahme der Promotion nach dem 01.09.2019 müssen 2 Pflichtveranstaltungen in der Promotionsphase absolviert werden (siehe Merkblatt Qualifizierungsveranstaltungen und Erwerb von CPs)


Aktuelle Meldungen

Karriereförderung für Ärztinnen
02.09.2020
Ein neues Programm unterstützt die berufliche Entwicklung von Medizinerinnen an den Universitätskliniken der RUB.

Die RUB trauert um Dr. Wilhelm Beermann
08.08.2020
Der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung des Universitätsklinikums ist verstorben.

Verschiebung von Veranstaltungen und Kongressen
24.07.2020
Aufgrund von Corona-bedingten Ausfällen von Fort-, Weiterbildungsveranstaltungen sowie Kongressen wird das Erfordernis, bei Einreichung der Promotionsarbeit den Besuch von Qualifizierungsveranstaltungen nachweisen zu müssen, um 1 Jahr verschoben. D.h. trotz Anmeldung der Promotion nach den 1.9.2019 (Einführung der Qualifizierungsveranstaltungen) können Arbeiten bis zum 1.9.2021 ohne den Nachweis von Qualifizierungsveranstaltungen eingereicht werden. Der Kurs "Erhebung und Auswertung medizinischer Daten" (LV-Nr. 209817) findet als Blockveranstaltung (3.-7.08.2020) mittels Videokonferenz in „Zoom“ statt (siehe Merkblatt Qualifizierungsveranstaltungen).